Buecher-Fans Forum

Willkommen im Buecher-Fans Forum
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Geklaute Ebooks

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Kennt ihr Ebook-Piratenseiten?
Ja, kenne ich und ich lade dort Ebooks
11%
 11% [ 1 ]
Ja, schon gehört, aber davon halte ich mich fern
56%
 56% [ 5 ]
Nein, noch nie gehört
33%
 33% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 9
 

AutorNachricht
Teppichhai

avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 27.03.13

BeitragThema: Re: Geklaute Ebooks   Fr Feb 07, 2014 2:05 am

Selene: was ihr da besprochen habt, keine Ahnung. Meine Nachrichten sind jedenfalls noch in meinem Postausgang. MIT KEINEM WORT habe ich verlangt, dass Einleser gelöscht wird und schon gar nicht, weil er ne andere Meinung hat! Wie kommst du bitte darauf?? Das war eine Entscheidung des Admins, die von selbst gefällt wurde! Ich sagte lediglich, dass die Postings von Einleser implizieren, dass Ebooks leicht gratis zu laden sind. Ich habe mich beschwert und den Admin aufgefordert, sich das anzusehen. MEHR NICHT.

Und:

Ich habe keine Lust mehr, wie eine Schallplatte zu wiederholen, dass Ebooks bei Amazon NICHT automatisch DRM haben. Das ist auch keine Meinung, sondern eine Tatsache. Man muss nur richtig hingucken, aber das wurde ja jetzt mehrmals übergangen.
Und dass man das als Autor NICHT ändern kann, habe ich auch schon mehrmals gesagt.
Auch das wird übergangen.


"Mit Kritik umgehen" kann ich als Autor wahrscheinlich mehr, als die meisten Leser sich vorstellen können. Niemand weiß, wie sich schlechte Bewertungen anfühlen, wenn man selbst noch keine hatte. Damit habe ich Übung, das könnt ihr ruhig glauben.
"Kritik" an mich bezüglich DRM von Einnleser ist absolut fehlgeleitet, denn der Autor muss sich dem Verlag/dem Anbieter ergeben. Deshalb kann sich jeder, den das stört bei den Verlagen und Anbietern beschweren, aber nicht bei den Autoren, die stehen am Ende der Nahrungskette. Sowohl verdienst- als auch entscheidungstechnisch. Wir sind die Leidtragenden und auch die Verspotteten.
Es gefällt euch vielleicht nicht, dass ich gesagt habe, ihr lest "nur". Aber wenn wir schon dabei sind, mit kritische Äußerungen umzugehen, dann müsst ihr das leider auch so hinnehmen, denn so ist es. Nicht jeder schreibt Rezensionen, ja, das stimmt. Aber merktst du, Selene, wie dich das schon trifft, wenn ich das sage? Diese "kleine" Bemerkung? Das wird schon als respektlos empfunden. Wird man selbst kritisiert, dann kommt man schneller an das Gefühl, als wenn man das bei anderen macht.
Wenn ich dir sagen würde: "Ihr Rezensenten seid doch selbst schuld, wenn ihr eure Freizeit so verbringt. Zwingt euch doch keiner! Behalt doch deine Kohle und kauf keine Bücher, gibt genug Rezensenten auf der Welt und genug Foren auch. Lass es doch!"
Wie fühlt sich das an?
Scheiße? Ja. Aber Autoren wird das tagtäglich zugemutet. Von Lesern. Und wir dürfen uns NICHT wehren, müssen uns lächelnd bedanken und alles hinnehmen, am besten noch Kritik von jemandem umsetzen, der noch nie selbst geschrieben hat. Wenn wir uns wehren, sind wir nicht kritikfähig, respektlos und uneinsichtig. Alles bekannt. Deshalb sind viele gute Autoren nicht mehr in Bücherforen, weil die sich das nicht geben. Und das ist die Wahrheit. Über mich wird sich nicht selten gewundert, weil Kollegen zu mir sagen: Was willst du denn bei denen? Lass die doch, ist Zeitverschwendung. Der Ansicht war ich bisher nicht.
Aber das ändert sich, vielleicht ist es wirklich falsch und man sollte da unter sich bleiben. Wenn du aus meinen Postings nur Respektlosigkeit herauslesen kannst, dann wundert mich das sehr. Überleg dir lieber mal, warum dich schon eine kleine "Kritik" so auf die Palme bringt, obwohl du von anderen verlangst, dass sie sich alles anhören und dann nicken.
Das ist euer Forum und entgegen allen Unterstellungen, gehe ich respektvoll mit dem Territorium anderer um. Deshalb könnt ihr das hier so handhaben, aber ich ziehe mich zurück, weil ich mich jetzt bei euch auch nicht mehr wohl fühle. Du sagst, du verstehst mich, aber das tust du nicht. Leider. Kann ich auch nicht von euch verlangen, das wäre doch zu viel. Es ist nicht leicht, sich in andere reinzuversetzen.
Ich habe schon immer meine Meinung gesagt und dafür gekämpft und meistens wendet sich die Mehrheit am Schluss dann gegen einen und beschützt den Frechdachs, das ist auch gängig.

Abschließend verwahre ich mich gegen deine Unterstellung, ich wäre respektlos den Lesern gegenüber. Ich investiere so unglaublich viel Zeit in meine Leser, das kann niemand von euch beurteilen.

Und zu dir, Einleser, du sagst: "Die Bücher wurden alle von jemandem gekauft und halt dann von DRM befreit und anderen zur Verfügung gestellt  (was ich ja mit meinen Gedruckten Büchern auch immer gemacht habe)"

FALSCH.
Stimmt nicht. Aber man kann als Leser weiter daran glauben, fühlt sich vielleicht besser an. Die Wahrheit ist leider anders. Und gedruckte Bücher werden bei der Weitergabe NICHT kopiert. Ebooks werden bei Weitergabe illegal vervielfältigt. Und das muss man beim Namen nennen.

UND: Nachdem ich bei einer Lesrunde gratis-Ebooks verteilt habe, tauchten die Bücher SOFORT in einschlägigen Börsen auf.
Eine Leserin wurde erwischt, weil sie die Bücher bei Leserunden abgriff und dann an die Piraten weitergab. Gegen sie läuft jetzt schon ein Verfahren. Ist allerdings nicht mit meinen Büchern, sondern mit denen einer Kollegin passiert, deren Bücher über 20 000 Mal illegal runtergeladen wurden.

Aber natürlich sind wir Autoren selbst schuld, wenn wir Leserunden machen, nicht wahr? Das wurde uns nämlich dann von den Lesern mitgeteilt. Wir hätten es ja auch einfach lassen können.

Und trotzdem mache ich weiter, weil ich meine Beruf liebe. Ich kann noch so oft auf die Fresse kriegen, ich mache weiter. Und das ist schwerer, als versteckt hinter einem Nicknamen Frechheiten von sich zu geben. Es wäre sehr interessant, was passieren würde in den Foren, wenn jeder einfach mit seinem realen Namen herhalten müsste. Denn meine Meinung wurde auch in meinem Namen vorgetragen. Und die Eier haben viele einfach nicht. Sich wo anmelden und dann die Sau rauslassen, das kann jeder.

Behaltet Einleser nur, ich habe nie verlangt, ihn zu löschen. Das wenigstens solltet ihr bei allen Zitaten und Meinungen dieser Welt einsehen und nicht noch mir zuschieben.
Mein Dank gilt zum Schluss dem Admin, zumindest für die ersten Mails, und du kannst auch bestätigen, dass ich keine Löschung verlangt habe.
Eara, dich werde ich vermissen. LeFre, dich auch!

Lebt wohl.

Teppichhai
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selene



Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 02.06.11
Alter : 25
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Geklaute Ebooks   Fr Feb 07, 2014 2:59 am

Deine Entscheidung ist zwar traurig, aber das muss man eben hinnehmen. Wenn du dich hier nicht mehr wohlfühlst ist das bedauernswert, aber ich werde hier definitiv keinen zwingen in diesem Forum zu bleiben.
Wie ich bereits erwähnte, bin ich für die Meinungsfreiheit und ich "kämpfe" auch dafür, dass jeder seine Meinung, die nicht verfassungswidrig ist, hier äußern darf. Und auch, wenn du es mir vllt nicht glaubst, ich kann dich sehr gut verstehen. Denn es ist nicht schön, wenn jemandem sein persönliches Gedankengut "gestohlen" wird. Das passiert uns Rezensenten auch oft genug.
Trotzdem bin ich immer noch der Ansicht, dass dieser Streit nicht hätte sein müssen und ihr das auch unter euch hättet klären können. Sei es drum, mich hat dein "nur" nicht angegriffen, sondern ich fand es respektlos deinen Lesern gegenüber.
Auch wir als Rezensenten müssen uns einiges anhören und haben dadurch ein dickes Fell bekommen. Nur eines möchte ich noch anmerken: Ich finde nicht, dass man einleser als (wie sagst du so schön) Frechdachs bezeichnen kann, nur weil sie/er ihre/seine Meinung geäußert hat.
Und es tut mir ehrlich leid, wenn du dich hier in der Opfer Rolle siehst. Wie ich bereits erklärt habe, muss ich hier objektiv bleiben und kann niemanden unterstützen, nur weil ich ihn länger kenne.

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass es jedem frei steht, sich in einem Forum mit einem Nicknamen anzumelden oder mit seinem richtigen Namen. Aber wie ich das sehe, haben wir alle (einschließlich dir Teppichhai) sich für die Nickname-Variante entschieden. Ob man sich dann für ein Foto entscheidet oder nicht, ist auch jedem überlassen. Und ob jemand einen Nicknamen gewählt oder nicht gewählt hat, ist nicht davon abhängig was er hier posten darf.
Und jeder hat das gute Recht dazu. Des Wegen finde ich es schade, dass du diesen Punkt ankreidest. Und in Sachen Beleidigungen habt ihr euch beide nicht viel genommen.

Ich wünsche dir trotz der ganzen Sache hier noch weiterhin Erfolg mit deiner Autoren-Karriere.

Ich möchte damit das Thema hier beenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Geklaute Ebooks
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Buecher-Fans Forum :: Off Topic :: Plauderecke-
Gehe zu: